ABIOS PRO SQUAD: Salzburg wird zur Triathlon-Hochburg

Kräfte bündeln ist auch die Devise im Sport und so werden drei der besten fünf Kurzstreckentriathleten Österreichs ab sofort unter dem Namen „ABIOS PRO SQUAD“ ihre Höchstleistungen erbringen. Die Trainingsgruppe besteht aktuell aus den Salzburgern Lukas Hollaus und den beiden Brüdern Lukas und Philip Pertl, soll zukünftig aber auch weitere Athleten und Athletinnen vereinen.

Die Idee
Die Zusammenarbeit aus den beteiligten Athleten und den Betreuern besteht bereits seit vielen Jahren. Mit der offiziellen Gründung des ABIOS PRO SQUAD
werden dieser Zusammenarbeit nun noch professionellere Strukturen gegeben. Durch das einzigartige Trainingssystem, verbunden mit professioneller Presse und PR-Arbeit und Vermarktung, bietet das ABIOS PRO SQUAD somit eine in Österreich noch nie dagewesene Kombination aus Erfolgsfaktoren im weltweit aufstrebenden Triathlonsport. Dabei sind Nachhaltigkeit und Fairness auf höchstem sportlichen Niveau unsere Ansprüche und Erfolgsfaktoren.

Die Athleten
Das ABIOS PRO SQUAD vereint aktuell drei der besten fünf Kurzstreckentriathleten Österreichs, die im Olympiazentrum Rif gemeinsam trainieren:

Lukas Hollaus aus Niedernsill ist mit 30 Jahren der Routinier und erreichte mit fünf Top 10 Weltcup-Platzierungen in den letzten Monaten bereits die Top 40 der ITU-Weltrangliste und ist aktuell damit der zweitschnellste Triathlet der D.A.CH. Region (zur Weltrangliste geht´s hier).

Lukas Pertl aus Dorfgastein ist gerade am Sprung in die Weltelite. Sein Potential hat der 22-Jährige diese Saison u.a. schon mit einem 5. Platz beim Weltcup in Kapstadt und einem 10. Platz beim Weltcup in Cagliari vergangenes Wochenende unter Beweis gestellt.

Philip Pertl ist der jüngere Bruder von Lukas und damit der Youngster in der Runde. Der 19-Jährige holte in der Juniorenklasse bereits eine Vielzahl an ausgezeichneten Platzierungen und vergangenen Samstag den Staatsmeistertitel über die Sprint Distanz.

Das große Ziel für unsere Athleten sind u.a. die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, wobei aktuell natürlich vor allem die EM in Kitzbühel (16./17./18.06.) im Fokus steht. Mehr Infos zu den Athleten finden Sie hier.

ABIOS (Algorithmik BIOdata System)
Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist das Trainings- und Diagnostiksystem, das vom Trainer und sportlichen Leiter Anton Kesselbacher entwickelt und über viele Jahre professionalisiert wurde. Trainiert wird nach dem Motto „Evidence based Coaching“, mit neuesten wissenschaftlichen Verfahren und Methoden, nachhaltig und fair zum Erfolg: Neben high tech Equipment stellt das Kernelement eine speziell für die Sportler entwickelte Diagnostik dar. Dieses Verfahren basiert auf täglichen EKG-Messungen der Herz-Rhythmen. Eine eigens dafür entwickelte App unterstützt die Athleten und zeigt ihnen und dem Trainer wie erholt bzw. belastet sie gerade sind. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.abios.pro/sport.

Sportlicher Leiter Anton Kesselbacher zur Gründung: „Mit dem ABIOS PRO SQUAD haben wir die bereits langjährige erprobte Betreuungs-Technologie, neue Verfahren zur Diagnostik und professionelle Rahmenbedingungen verbunden. Wir können damit noch effizienter am Ziel ‚erfolgreiche Olympiateilnahme‘ und Top Platzierungen arbeiten. Erfolg ist zwar nie zu 100% planbar, aber durch die Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Unterstützung durch das Bundesheer, sowie die Zusammenarbeit mit dem Landes- und Bundesverband, erhöhen wir weiterhin die Wahrscheinlichkeit für den Erfolg!“

By | 2017-06-13T09:02:54+00:00 Juni 13th, 2017|ABIOS News Blog|Kommentare deaktiviert für ABIOS PRO SQUAD: Salzburg wird zur Triathlon-Hochburg

About the Author:

Anton Kesselbacher