Lukas Pertl stürmt in Kapstadt aufs Podium

Es war ein brillianter Saisonauftakt für das ABIOS Pro Squad beim Weltcup in Kapstadt (RSA). Lukas Pertl zeigte groß auf und feierte mit dem 3. Platz seinen bisher größten Karriereerfolg. Mit dem großartigen 5. Platz macht Teamkollege Lukas Hollaus dort weiter, wo er im Herbst aufgehört hat und Philip Pertl holt in seinem erst zweiten Weltcuprennen erstmals Weltranglistenpunkte.

Lukas Pertl erwischte einen Rennverlauf, wie er ihn sich wünschte: Der Dorfgasteiner kam mit sehr guter Schwimmleistung vorne in der Spitzengruppe nach 750 m aus dem Wasser, konnte sich mit der Führungsgruppe auf den 20 Radkilometern einen Vorsprung herausarbeiten und hatte am Schluss noch ausreichend Kraft, um sein erstes Weltcuppodium perfekt zu machen. Ein Podium, das bei den österreichischen Herren in den letzten 18 Jahren nur Johannes Enzenhofer (April 2000 in Ishigaki/JPN) und Thomas Springer (Juni 2015 in Huatulco/MEX) gelang.

Aber auch die Teamkollegen Lukas Hollaus und Bruder Philip hatten allen Grund zum Feiern. Nach der besten Saison seiner Karriere im Vorjahr, stellte Hollaus mit dem 5. Platz sein bestes Karriereergebnis ein. Er beginnt somit, wie er im September des Vorjahres beim Weltcup in Weihai/CHN die Saison beendet hat. Der erst 19-jährige Philip Pertl darf sich indessen in seinem erst zweiten Weltcuprennen über seine ersten Weltranglistenpunkte freuen.

Die nächsten Wochen verbringen die drei Athleten nun im Teamcamp des Österreichischen Triathlonverbandes unweit von Kapstadt (in Stellenbosch), bevor es für Lukas Hollaus und Lukas Pertl zum WM-Serienauftakt nach Abu Dhabi (VAE) geht.

Stimmen zum Rennen

Lukas Pertl: „Es fühlt sich unglaublich genial an! Überhaupt so früh in der Saison, aber umso schöner war das! Ich habe Podiumluft geschnuppert und es extrem genossen. Ich bin jetzt heiß auf mehr! Super auch, dass es bei Luki (Anm.: Hollaus) und meinem Bruder Philip so gut gelaufen ist, das macht das Ganze noch viel schöner.“

Lukas Hollaus: „Das war ein richtig guter Start in die Saison! Ich habe mein bestes Karriereergebnis eingestellt. Es zeigt, dass ich für mehr bereit bin! Dass Lukas und ich in die Top 5 stürmen, hätten wir uns beide vorher so nicht ausgemalt. Lukas hat vorgelegt, jetzt heißt es, es ihm nachzumachen. Es geht für mich zwar noch nicht so wie im letzten Jahr, das wäre aber jetzt auch in Hinblick auf die im Mai startende Olympiaqualifikation noch zu früh.“

Philip Pertl: „Es war super die ersten Weltranglistenpunkte zu machen! Vor allem deshalb, da ich mir zukünftig nun dadurch eine Startnummer weiter vorne erhoffen darf. Jetzt freue ich mich aber auf die nächsten Trainingstage mit dem ÖTRV-Team!“

Ergebnis Triathlon Weltcup Kapstadt (RSA)
Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Richard Murray (RSA)
2. Henri Schoeman (RSA)
3. Lukas Pertl (AUT)
5. Lukas Hollaus (AUT)
24. Philip Pertl
(AUT)

Das gesamte Ergebnis finden Sie: hier
Zur ITU-Weltrangliste gelangen Sie: hier

Bericht: Christian Troll, BA

By |2018-02-12T12:27:44+00:00Februar 12th, 2018|ABIOS News Blog|Kommentare deaktiviert für Lukas Pertl stürmt in Kapstadt aufs Podium

About the Author:

Anton Kesselbacher
This website uses cookies. Please see imprint for further details. Ok